Autokauf

Profil von Mjolcrad
Mjolcrad
10.04.2019 08:41
Autokauf
Guten Morgen zusammen,
ich habe mal eine Frage für meinen Schwager. Der hat gerade seinen Studium abgeschlossen und ist dabei, seinen Wagen zu ersetzen. Der hat schon ordentlich einen Schaden, also sein bisheriger Gebrauchtwagen. Da er noch keinen Job hat, aber einen Wagen braucht, will er sich nicht gleich das teuerste Gefährt nehmen. Er peilt einen Wagen für rund um 10.000 €. 7000 € hat er nämlich bar noch bei sich liegen. Die könnte er gut als Anzahlung verwenden. Der Rest müsste dann auf Kreditbasis abgewickelt werden. Welche Automodelle kommen da in Frage? Es ginge auch Gebraucht, aber dann mit sehr wenigen Kilometer drauf.

Profil von Vendigo11
Vendigo11
10.04.2019 13:16
RE: Autokauf
Hi Mjolcrad,
es ist zurzeit nicht allzu schwer etwas günstiges zu finden wegen den ganzen EU Abgasrichtlinien. Jedoch sind viele dieser Fahrzeuge nicht für die Zukunft geeignet, denn sie werden wahrscheinlich in naher Zukunft in mehreren Städten verboten. Vor allem bei Diesel Fahrzeugen gibt es viele Probleme. Aber Gebrauchtwagen müssen ja nicht immer zehn Jahre alt sein. Es gibt auch welche mit Tageszulassung die kaum gefahren wurden. Auf InstaMotion.com gibt es sehr viele preiswerte Kleinwagen mit jeder möglichen Ausstattung. Es werden sogar Finanzierungsmöglichkeiten angeboten. Ich denke dein Freund ist mit seinem Budget hier ganz gut aufgehoben. Kannst es ihm ja mal weiterleiten. Viele Grüße
 
 

Profil von Azakcloure
Azakcloure
10.04.2019 14:42
RE: Autokauf
Da hat dein Schwager ja zum Glück noch was zur Seite legen können! Bin was das Sparen angeht leider die größte Niete die existiert!
Das einzige was ich in meinem Leben sparen konnte, war die Anzahlung für meine Auto.
Wieso schaut dein Schwager nicht einfach bei Mobile oder Autoscaut vorbei? Dort gibt es zwar die meiste Zeit nur Schrott oder aus dem ausland importierte Ware, doch wenn man lang genug sucht findet man dort auch mal was gutes.
Würde aber auf jeden Fall davon abraten bei einem Privathändler ein Auto zu kaufen! Auch wenn es ein paar Tausend Euro billiger ist, hat man ohne gescheite Werkstatt am ende nur mehr kosten!

Profil von Mjolcrad
Mjolcrad
11.04.2019 08:21
RE: Autokauf
Ihr scheint euch wohl nicht im Gewerbe auszukennen. Diesel werden einem hinterhergeworfen. Aber er muss wegen seiner Arbeit immer wieder in Zonen, wo aktuell kein Diesel erlaubt ist. Deswegen fliegt das automatisch raus. Benziner sind im Preis stark gestiegen. Selbst gebraucht. Ein Freund von mir hat sich jetzt ein Suzuki Swift gekauft, der vom Komfort und Umfang schlechter ist, als sein alter Peugeot 206. Alter des Kaufs war gleich, nur bei einem hat er nur 3500 € berappen müssen, beim anderen 7000 €. Deswegen hat man aktuell voll die Probleme einen günstigen Gebrauchten zu finden. Aber die Preise auf der Webseite sehen zum Glück vernünftig aus. Schicke ich ihm so weiter.

Profil von Azakcloure
Azakcloure
11.04.2019 11:10
RE: Autokauf
Das wäre dann mit einem Diesel echt unpraktisch bei den ganzen Beschränkungen, die es da heutzutage gibt. Aber ich würde auch so keinen Diesel mehr kaufen, weil der eben, wie hier schon gesagt wurde, nicht für die Zukunft geeignet ist. Wobei die Frage dann auch ist, wie lange der Benzin dann noch als brauchbare Alternative gilt, bevor dafür dann auch Verbotszonen eingerichtet werden. Diesel wurden ja auch Jahre lang gefördert und dann galten sie plötzlich als schlecht. Das mit diesen Prämien, die in der Werbung so groß angepriesen sind, gilt ja auch nur für Dieselfahrzeuge, die so gut wie neu sind.

Auf diesen Eintrag können Sie nur antworten, wenn Sie eingeloggt sind.
Seite: 1

Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner