Rennfahrer Lizenz A (für ungeduldige)

Rennfahrer Lizenz A (fortgeschrittene Lizenz)
fortgeschrittene Lizenz für gehobenere Klassen
Wer nicht auf die Rennlizenz der höheren Klasse A warten kann, der muss leider wie beim Führerschein einen Lehrgang besuchen, ansonsten sollte man den Artikel zur Rennfahrerlizenz C von uns lesen, mit ein bisschen Erfahrung in den niedrigeren Rennklassen kommt man bedeutend günstiger an eine Rennlizenz A.

Ansonsten ist man mit einem eintägigem Kurs sehr schnell auch Besitzer einer Rennlizenz A, angeboten wird dieser an vielen Stellen, dabei gibt es teilweise besondere Angebote, bei denen man auch in wirklich PS starke Boliden steigen kann.In dem Rennfahrerkurs wird natürlich die Theorie und Regelkunde des Motorsports behandelt, zudem gibt es eine schriftliche Prüfung. Für die sicherheit ist meist zusätzlich ein Rettungs- und Bergungstraining im Rettungssimulator zu absolvieren.

Lerninhalte im Detail:
  • Praktisches Training
  • Bremstechnik
  • Lenktechnik
  • Richtiges ausweichen
  • Stabilisierung des Fahrzeugs
  • Unter- sowie Übersteuern vermeiden bzw. kontrollieren
  • Fahrtechnik (z.B. Ideallinie)

Kostenpunkt (Stand 2015):
Die Rennfahrerlizenz kann auf vielen Rennstrecken vergeben werden und kostet im Regelfall knappe 1000€. Besonders bekannt dafür ist in Deutschland der Nürburgring.
Hier enthalten ist meist die Lizenzgebühr für das erste Jahr im DMSB, danach kommen für Automobilclub Mitglieder zusätlich 167€ für die nationale oder 815€ für die internationale Lizenz der Stufe A hinzu (Aktuelle Preise bei der DMSB).
Ist man kein Automobilclub Mitglied, so zahlt man 218€ für die nationale Lizenz und 865€ für die internationale, man sollte sich also hier deutlich überlegen, nicht doch einem Automobilclub beizutreten, da dies deutlich günstiger ist.
Hinzu kommt ein ärztlicher Check, der meist zwischen 30-60€ liegt.
Veranstaltet werden die Rennfahrerlehrgänge teilweise von den Automobilclubs (z.B. dem ADAC, AvD oder dem DMV).
Autor: Andreas


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.


Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können.

ähnliche Artikel



Artikel Schreiben
Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner