Wie fahre ich einen Automatik?

Vom Schaltwagen auf Automatik umlernen
In einem Schaltwagen seinen Führerschein zu machen, ist nicht nur sinnvoll, weil man damit sowohl Autos mit Schaltung, als auch Automatik fahren darf, sondern auch weil es leichter ist, auf einen Automatik „umzulernen“.
Für Fahrer, die den Umgang mit dem Automatikgetriebe lernen wollen, gibt es dennoch einige Punkte zu beachten.

Hier möchte ich die Basics erklären, die ein Autofahrer über das Fahren eines Autos mit Automatikgetriebe wissen sollte. An dieser Stelle gehe ich jedoch schon von einem gewissem Grundwissen mit einem Schaltwagen aus, somit ist der Artikel eher an Autofahrer gerichtet, die mit einen Automatik fahren wollen oder auf Automatik umlernen wollen. Auch wenn das meiste sogar für nicht-Autofahrer verständlich geschrieben sein sollte, eignet sich die Anleitung nicht zwingend für jemanden, der noch keinen Führerschein besitzt.

Hier zunächst die wichtigsten Infos:
  • Der linke Fuss ist absolut Tabu: Bremsen im Automatik, sollte man, wie im Schaltwagen auch mit dem rechten Fuss erledigen. Insbesondere als Schaltwagen Fahrer wird man ein böses erwachen und eine Notbremsung hinter sich haben, wenn man sich nicht an diese Grundregel hält. Der linke Fuss hat einfach nicht das nötige Feingefühl für die Bremse.
  • Es gibt keine Kupplung: Einen Stellungswechsel des Schalthebels sollte man im Stand aber nur mit durchgetretener Bremse einlegen, sonst rollt der Gang sofort los!
  • Folgende Stellungen des Schalthebels sind wichtig:
    • P: Parkstellung – Diesen „Gang“ sollten wir im Stillstand einlegen.
    • N: Leerlauf – in der Regel braucht man diesen Gang eigentlich nicht beim Autofahren. An der Ampel auf ebener Fläche kann man Ihn aber nutzen, um den Fuss auf der Bremse zu entlasten
    • D: Steht für Drive, dieser Gang ist bei Fahrten genutzt, ein Wechsel in den 1.2.3.4., etc Gang erfolgt dann automatisch. Fuss auf die Bremse vor dem einlegen! Der Wagen fährt auch ohne Gas zu geben direkt los.
    • R: Rückwärtsgang – Fuss auf der Bremse! Der Wagen fährt auch ohne das Gaspedal zu betätigen direkt los.
  • Bei Europäischen Autos findet man die „Schaltung“ oft an gewohnter Stelle an der Mittelkonsole. Bei Amerikanischen Autos kann die Schaltung sich auch am Lenkrad (meist an der rechten Hand) befinden.
  • Besonderheit Handbremsen: Diese findet man beim Automatik häufig an anderen Stellen, so gibt es teilweise z.B. nur einen kleinen Schalter in der Mittelkonsole, aber manchmal auch ganz am linkem Rand des Fussraumes ein sehr weit vorgezogenes Pedal zum Feststellen des Autos. Auch die Handbremse sollte man selbstverständlich erst lösen, wenn man den rechten Fuss auf der Bremse hat.
 
Wagen starten und Fahren von A bis Z:
Es handelt sich hier um eine Schritt für Schritt Anleitung, ratsam ist es dennoch alles durchzulesen, bevor man mit dem Automatik tatsächlich los fährt.
  1. Zuerst sollte man selbstverständlich erst einmal die üblichen Dinge prüfen, wenn man ein neues Auto betritt, sind die Spiegel und der Sitz richtig eingestellt, ist man angeschnallt, wo sind die Bedienelemente, etc.
  2. Wir prüfen zunächst, dass der Gang „P“ eingelegt ist und halten die Bremse mit dem rechtem Fuss gedrückt. Mit mehr Übung später, kann man z.B. an einer Ampel auch mal den Fuss von der Bremse nehmen, sofern der Gang P eingelegt ist, zum Anfang sollte man sich aber angewöhnen, den Fuss einfach generell auf der Bremse zu halten, sofern man stehen (bleiben) möchte.
  3. Handbremse lösen (siehe letzter Punkt unter "wichtige Infos"). Bei sehr vielen Autos befindet sich in der Mittelkonsole ein Knopf zum lösen der Handbremse.
  4. Der Wagen kann nun gestartet werden, hierzu einfach den Zündschlüssel umdrehen oder den Start Knopf drücken (je nach Automodell)
  5. Je nachdem ob man vorwärts oder rückwärts fahren will
    1. Vorwärts fahren: Wenn wir nun vorwärts fahren wollen, halten wir weiterhin die Bremse mit dem rechtem Fuss gedrückt, legen dann den Gang „D“ ein und können den Fuss vorsichtig von der Bremse nehmen, dadurch rollt der Wagen an. Mehr Gas gibt man wie gewohnt mit dem Gaspedal, der einzige Unterschied ist nun, dass wir den linken Fuss nicht benötigen und weiterhin mit dem rechtem Fuss auch bremsen.
    2. Rückwärts fahren: Auch hier gehört erst einmal der Fuss auf die Bremse. Im Stillstand des Fahrzeugs (Gang „P“) kann man dann in den Gang „R“ bei getretener Bremse wechseln. Auch hier fährt der Wagen direkt los, sofern wir den Fuss von der Bremse nehmen. Mehr Gas kann man selbstverständlich auch hier geben, den Wagen bringen wir aber auch im Rückwärtsgang lediglich mit dem Bremspedal zum stehen.
  6. Wagen parken/ abstellen: Der Wagen wird wie immer mit dem rechtem Fuss auf die Bremse zum Stillstand gebracht. Der Schalthebel wird nun in Stellung „P“ gebracht, zudem sollte man nun die Feststellbremse/ Handbremse betätigen. Danach einfach nur wie gewohnt Zündung ausstellen.
Autor: Andreas


Kommentare

Verfasst am: 2017-05-24 14:04:42 von Andreas
Hallo Wolf59,
vielen Dank für die Info und auch für das Lob. Habe den Artikel korrigiert, denke nun ist es verständlicher und "vorsichtig" beschrieben, wie es eigentlich sollte ;)

Verfasst am: 2017-04-11 00:36:30 von Wolf59
Es muss im Unterpunkt 5.2 nicht "den Gang "P" heißen, sondern "den Gang R". Ansonsten ist die Darstellung gut verständlich und hilfreich.


Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können.

ähnliche Artikel



Artikel Schreiben
Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner