Chromfelgen aufbereiten

Chromfelgen reparieren statt neu kaufen
Felgen mit Chromlack werten jedes Fahrzeug im Erscheinungsbild auf und sorgen für neidische Blicke von anderen Autofahrern. Gerade gut polierte Chromlackfelgen strahlen im Sonnenlicht und erfreuen sich bei Tuningfans ungebrochener Beliebtheit. Das Angebot an Chromlack-Felgen ist vielseitig und es gibt Felgen in allen Größen. Die Montage sollte behutsam und mit professionellem Werkzeug durchgeführt werden, denn schon leichte Kratzer auf den Felgen sind sichtbar.

Man sollte darüber hinaus darauf achten, dass man keine Chromfelgen aufzieht, wo die Felge über dem Reifen nach außen steht, denn somit kommt es sehr schnell zu Kratzern beim seitlichen Einparken. Besser sind Chromfelgen geeignet, die etwas hinter dem Reifen stehen, d.h. dass der Reifen eine gewisse Pufferzone zwischen Bordsteinkante und Felge bietet, so dass eine Bordsteinberührung nicht gleich einen großen Schaden verursacht. Sollte man sich zur Bordsteinrempler, Steinschläge oder sonstige Vorkommnisse im Verkehrsalltag dennoch einmal einen größeren Schaden an der Chromfelge zugezogen haben, sollte man nicht gleich verzweifeln, denn es gibt professionelle Fachbetriebe, die auch tiefere Kratzer auf der Chromfelge für vergleichweise wenig Geld entfernen können.

Früher hieß ein größerer Schaden am Chromlack gleich Austausch der gesamten Felge, auch wenn nur auf dem Außenlauf kleinere Beschädigungen vorhanden waren. Ein Fachbetrieb löst die Felge vom Reifen und startet ein umfangreiches Reparaturprogramm. Zunächst die der Schaden begutachtet und die Größe der Reparaturfläche vermessen. Anschließend wird die beschädigte Stelle mit einem speziellen Schleifgerät angeschliffen und geglättet. Im Endeffekt geht es darum, die Unebenheiten (Kratzer) aus dem Metall zu schleifen, dabei wird der Chromlack beschädigt, aber durch eine eingegrenzte Reparaturfläche ist die Neuversiegelung später kostengünstig.

Nach dem Abschleifen wird die Stelle grundiert und mit feinerem Schleifpapier bearbeitet. Mit einer Galvanotechnik, muss anschließend die beschädigte Stelle neu versiegelt werden. Wichtig dabei ist, die richtige Auswahl des Farbtons der Metallablagerung auf der Felge. Bei der Aufbereitung wird durch ein elektrolytisches Verfahren Kupfer angereichtert und die beschädigte Stelle versiegelt. Anschließend wird die Felge auf Hochglanz poliert und erstrahlt im neuen Glanz. Das Reparaturverfahren ist je nach Grad der Beschädigung gerade für kleinere Beschädigungen gut geeignet.
Autor: Andreas


Kommentare

Verfasst am: 2013-03-02 16:28:49 von Andreas
Der Artikel wurde von einem Partner verfasst, gerne hake ich hier einmal nach.
Würde mich auf jeden Fall freuen, hier auch von der "gängigen" Methode zu hören.

Zum Glück gab es bei mir Privat noch keine Probleme mit den Felgen, ich hoffe dies bleibt auch so :) 

Verfasst am: 2013-03-01 08:41:52 von Meister Lott
Hallo,
..welcher Betriebe kennst Du , die dieses Verfahren anwendet?
Bearbeite schon über viele Jahre Felgen, allerdings nur mit herkömmlichen Reparaturmethoden
 
Gruß
Meister Lott
 


Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können.

ähnliche Artikel



Artikel Schreiben
Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner