Motoröl Füllstand kontrollieren und Öl nachfüllen

Ölstand kontrollieren
Wenn Sie noch die Motorhaube öffnen möchten, aber nicht wissen, wie dies geht, schauen Sie sich doch die Anleitung zum öffnen der Motorhaube an.

Benötigtes Material:
Taschentücher



Messstab herausziehen:
Sie müssen nun als erstes den Messstab herausziehen.
dies machen Sie bitte mit Gefühl, hier ist weder Gewalt noch Kraftaufwand nötig.
 
Messstab abwischen:
Um ein genaues Ergebniss zu bekommen, müssen wir nun den Stab einmal mit dem Taschentuch vorne abwischen.
Dies verhindert, dass wir durch Schwankungen des Motorenöls im Tank ein verfälschtes Ergebnis haben.
 
Messstab wieder hinschieben:
Bitte auch hier keine Gewalt anwenden. Der Stab wird im normalfall nur hineingehen, wenn die glatten Flächen zur aussenseite zeigen.
Meist muss man diesen auch recht weit rechts hineinschieben.
 
Ölstand ablesen:
Nun Lesen wir den Ölstand ab. In der vergrösserten Version des Bildes Links erkennt man gut, dass das Öl genau innerhalb der Mitte der beiden einkerbungen liegt.
So wäre der Ölstand in ordnung. Je weiter der Ölspiegel nach unten zeigt, desto schlechter.
Dennoch solle man, wenn der Pegel nicht sehr nahe dem Maximum Strich ist definitiv innerhalb kürzerer Zeit nochmal überprüfen. So schliesst man einen Ölverlust aus.


Öl nachfüllen:
Sollte der Ölstand zu niedrig sein, muss Öl nachgefüllt werden. Hierzu finden wir auf dem Motorblock einen Schraubverschluss mit einer darauf abgebildeten Ölkanne. Diesen Verschluss brauchen wir lediglich abschrauben (entgegen dem Uhrzeigersinn) und hier Öl einfüllen. Optimal nutzen wir zum einfüllen des Öls einen Trichter, damit nichts daneben geht.
Der Verschluss wird anschliessend wieder mit dem Uhrzeigersinn zugedreht.
Autor: Andreas


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.


Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können.

ähnliche Artikel



Artikel Schreiben
Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner