Drosselklappe reinigen (Quick&Dirty) (Reparatur Anleitungen)

Wie der Titel schon sagt, ist dies eine "Quick&Dirty" Anleitung, was soviel wie "Schnell&Dreckig" bedeutet. Es gibt also auch einen "sauberen" weg, die Drosselklappe zu reinigen: Ordnungsgemässe Anleitung zur reinigung der Drosselklappe.

Wer jedoch nur leichte Probleme mit dem Standgas hat, muss nicht zwangsweise alles auseinanderbauen, sondern kann einfach mit Reinigungsspray für die Drosselklappe arbeiten.
Dies findet man entweder beim Autofachhändler oder bei grösseren Einkaufsketten und kostet meist nur bis ca 10€.

Zusammen mit der Arbeitszeit von ca 10 Minuten, kommt dies also absolut in keinem Falle an die deutlich aufwändigere Anleitung oder gar den austausch in einer Fachwerkstatt.
Leider gibt es insbesondere bei der Drosselklappe viel zuviele Werkstätten, die einfach die Klappe austauschen, was dann auch gut und gerne mal ein paar hundert Euro kosten kann.

Nun aber zur eigentlichen Beschreibung:
Die Drosselklappe sitzt bei allen mir bekannten aktuellen Benzinern direkt am Motorblock und zwar genau da, wo der Luftkanal vom Luftfilter zum Motor geht.
Meist ist leider das verbindungsstück am Motor nicht so leicht abzumachen, also muss man das Verbindungsstück am Luftfilterkasten abschrauben.

Nun braucht man nur noch mit dem langem Schlauch vom Reinigungsspray in richtung Motor kurzzeitig sprühen (ca 5 Sek. max sollten reichen).
ACHTUNG: Bitte nicht zuviel, sonst bekommt Ihr nacher den Motor nichtmehr an! Dort wird Luft zugeführt, wenn nun aber zuviel Flüssigkeit vom Spray hier liegt, säuft der Motor beim Start direkt ab, weil das Luft-/Benzingemisch nichtmehr stimmt.

Nun können wir wieder alles zusammenschrauben und starten nun mit etwas mehr Gas den Motor, lasst den ruhig ca 10 Sekunden bei ca 3000 Umdrehungen laufen um sicherzugehen.
Nun sollte der Motor schon bedeutend ruhiger im Standgas laufen. Ist dies der Fall, es reicht aber noch nicht, kann man den Vorgang ruhig noch ein bis zweimal wiederholen.

In wenigen Fällen kann es sein, dass das Steuergerät danach nocheinmal neu eingestellt werden muss, da das Standgas nach der Eeinigung immer höher als nötig ist. Man kann aber einmal ca 50km normal fahren und abwarten, ob sich die Drosselklappe nicht von alleine besser anlernt, meistens ist dies der Fall.

Im Artikel, der die saubere Variante der reinigung behandelt, ist auch zum anlernen der Drosselklappe noch einiges zu finden.
Autor: Andreas


Kommentare

Es sind noch keine Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden.


Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um diesen Beitrag kommentieren zu können.

ähnliche Artikel



Artikel Schreiben
Interessanter Artikel? Bitte unterstütze uns:
Navigation
Partner